Liebster Award

Ich wĂŒrde getaggt 🙂 Und zwar gleich
von zwei Bloggern. Einmal von der lieben Levenya von LevenyasBuchzeit und von Marysol von Mary’s BĂŒcherwelten. Vielen Dank.
Und hier kommt dann auch endlich mein
Antwort-Post 🙂
Regeln:

1.  Verlinke die Person, die dich nominiert hat
2.  Beantworte die 11 Fragen, die dir vom Blogger, der dich getaggt hat, stellt
3.   (Nominiere weitere 11 Blogger mit weniger als 200 Leser)
4.   Stelle 11 Fragen an deine Nominierten
5.  Informiere deine Nominierten ĂŒber deinen Post

So, hier die Fragen von Levenya

1. Welches Buch könnte dein Sommerbuch 2014 sein / werden?
Da ich mich so schlecht entscheiden kann, nenne ich hier mal zwei Titel. Zum einen „Steelheart“ von Brandon Sanderson als „echtes“ Buch und „Die Stunde der Lilie“ von Sandra Regnier als E-Book.

2. Wie groß ist dein Stapel ungelesener BĂŒcher (SuB)?
Hmm, da bin ich gar nicht ganz sicher, aber alleine der SuB, der fĂŒr mein Praktikum mit mir umgezogen ist beinhaltet 3 volle Regalbretter, muss also eine ganze Menge sein.

3. Was trinkst du lieber, Kaffee oder Tee? Oder etwas ganz anderes?
Beides. Kaffee gerne morgens und auch mal nachmittags, aber nicht den ganzen Tag, das mag mein Magen nicht. Den Rest der Zeit gibt es Tee in jedweder Variation.

4. In welches Land (z.B. Narnia, Panem, Westeros …etc.) wĂŒrdest du am liebsten reisen?
Schwer zu sagen, es soll natĂŒrlich spannend sein, aber ich lege keinen Wert darauf, gleich beim ersten Versuch den Löffel abzugeben…Ich glaube ich wĂŒrde aber gerne mal einen Blick auf Mittelerde werfen und mir Bruchtal anschauen und mit den Hobbits Feste feiern.

5. Wo ist dein liebster Leseort?
Aus Ermangelung einer gemĂŒtlichen Leseecke momentan mein Schreibtischstuhl. Mit dem kann man sich so schön zurĂŒcklehnen, dann noch die FĂŒĂŸe hoch, und alles ist in Butter. Im Bett lese ich nicht so gerne.

6. Welches Buch hat dich zuletzt zum Weinen gebracht oder dich einfach sehr berĂŒhrt?
Also obwohl ich „Die Achse meiner Welt“ nur durchschnittlich fand, hat mich das Ende sehr bewegt, und ich habe auch ein paar TrĂ€nchen verdrĂŒckt.

7. Wenn es eine Buchverfilmung gibt, liest du dann erst das Buch oder gehst du zuerst ins Kino?
GrundsÀtzlich erst das Buch, aber manchmal ist auch erst der Film okay, dann wird man vom Film nicht so enttÀuscht und ein Buch hat immer noch etwas zu bieten.

8. Muss ein Buch fĂŒr dich ein Happy End haben? Oder ĂŒberhaupt ein richtiges Ende?
Also ein richtiges Ende wĂ€re schon schön, aber ein Happy Ende muss es nicht unbedingt sein. Schließlich passt es auch manchmal einfach gar nicht, wenn am ende plötzlich alles Friede, Freude, Eierkuchen ist. Ein Ende sollte zum Buch passen und darf einen auch gern mal traurig zurĂŒcklassen.

9. Welches ist dein liebstes Buchgenre und gibt es eines, das du gar nicht magst?
Am liebsten lese ich JugendbĂŒcher, Fantasyromane und Dystopien. Da ich es abwechslungsreich mag darf es zwischendurch auch gern mal ein Roman oder ein Thriller sein. Die Mischung machts. Kitschige Arztschnulzen und Autobiographien hingegen mag ich gar nicht.

10. Welches Buch war dein letzter FLOP?
Ich hatte glaube ich noch nie einen richtigen Flop, wo ich das Buch abgebrochen habe. Manchmal lege ich ein Buch vorĂŒbergehend zur Seite, weil ist nicht zur aktuellen Stimmung passt, und steige dann irgendwann wieder ein. Das liegt vor allem aber wohl auch daran, dass ich sehr sorgfĂ€ltig auswĂ€hle, was ich lese und hĂ€ufig nach Empfehlung wĂ€hle.
Ein Buch dass mich in letzer Zeit allerdings enttĂ€uscht hat war „Enders“. Nachdem viele so begeistert von „Starters“ und „Enders“ waren, hatte ich mir einfach mehr versprochen.

11. Welches Buch musst du mir unbedingt empfehlen?
Steelheart von Brandon Sanderson. Es hat mich positiv ĂŒberrascht und hat es so auch zu meinem Sommerbuch 2014 geschafft.



Und hier die Fragen von Marysol

1. Hardcover oder Taschenbuch?
Hardcover, die lieben einfach so schön in der Hand, fĂŒhlen sich gut an und sehen nach dem ersten Lesen nicht schon total zerfleddert aus. Obwohl ich auch Leute kenne, deren TaschenbĂŒcher völlig ungelesen aussehen *hĂŒstel* Levenya *hĂŒstel*

2. Dein absolutes Lieblingsbuch?
Stolz und Vorurteil, klassisch und einfach schön 🙂

3. Wann liest du am meisten?
Am Wochenende und im Herbst und Winter wohl wesentlich mehr als im Sommer 🙂

4. Gehst du gerne in die Bibliothek?
Ja, man entdeckt dort immer wieder etwas neues. Leider muss man neue Sachen immer kostenpflichtig vorbestellen, wenn man sie mal in die Finger bekommen will. An sich aber eine super Sache, vor allem auch fĂŒr Musik und HörbĂŒcher. Und natĂŒrlich einfach eine gĂŒnstige Alternative zum selber kaufen.

5. Liest du BĂŒcher in anderen Sprachen? Wenn ja, in welchen?
Ich lese sehr gerne BĂŒcher auf Englisch, zum einen, um meinen Sprachschatz zu erweitern/frisch zu halten, und zum anderen, weil ich die Sprache einfach sehr schön und unkompliziert finde. Außerdem sind BĂŒcher so meist noch viel witziger, weil einem die Wortkomik nicht entgeht und gĂŒnstiger noch dazu.

6. Welches Buch hat deiner Meinung nach das schönste Cover?
In der letzten Zeit denke ich „Obsidian“ von Jennifer Armentrout. Das sah nicht nur toll aus, sondern hat sich auch noch toll angefĂŒhlt.

7. Wie sortierst du deine BĂŒcher im Regal?
Nach Autor und GrĂ¶ĂŸe. Eigentlich hĂ€tte ich es gerne alphabetisch nach Autor, aber aufgrund von Platzmangel ist auch die GrĂ¶ĂŸe wichtig, so kann man einfach besser stapeln.

8. Was wĂŒrdest du an meinem Blog noch gerne verbessert haben?
Die Rezensionen könnten noch etwas lĂ€nger und ausfĂŒhrlicher sein, aber sonst finde ich deinen Blog sehr schön. Die optische Vielfalt ist ja auch einer der vielen Pluspunkte beim Bloggen, man entdeckt ĂŒberall etwas neues.

9. Hast du einen Lieblingsverlag oder -Autor? Welchen?
Einen Lieblingsautor an sich habe ich nicht, aber es gibt natĂŒrlich Autoren, die ich sehr gerne lese, und von denen jedes neue Buch ĂŒber kurz oder lang seinen Weg in mein Regal findet. Dazu gehören Kate Morton, Anne Bishop und natĂŒrlich auch Kai Meyer und Cornelia Funke.

10. Welches Genre magst du ĂŒberhaupt nicht?
Kitschige Arztschnulzen und Autobiographien.

11. Erst Film oder erst Buch?
GrundsÀtzlich erst das Buch, aber manchmal ist auch erst der Film okay, dann wird man vom Film nicht so enttÀuscht und ein Buch hat immer noch etwas zu bieten.

Hier kommen jetzt meine eigenen Fragen:

1. E-Book oder gebundenes Buch?
2. Wo kauft ihr eure BĂŒcher, und dĂŒrfen es auch mal gebrauchte sein?
3. Mit welchem Charakter aus einem Buch wĂŒrdet ihr gerne einen Tag verbringen?
4. Bei welchem Buch wĂŒrdet ihr gerne das Ende umschreiben.
5. Lest ihr mehr als ein Buch zur Zeit?
6. Wenn du beim Lesen Musik hörst, verbindest du dann spÀter ein bestimmtes Lied mit einem Buch?
7. Musst du ein Buch, dass die sehr gefallen hat, unbedingt selbst besitzen?
8. WĂŒnscht du dir BĂŒcher zum Geburtstag/Weihnachten, oder hast du Angst vor DoppelkĂ€ufen?
9. Hattest du schon mal eine BĂŒcherflaute?
10. Welche drei BĂŒcher wĂŒrdest du am liebsten dabei haben, wenn du auf einer einsamen Insel strandest?
11. Welches Buch sollte man auf jeden Fall gelesen haben?

Und hier sind die Blogs, die ich nominiere:
  1. Das BĂŒchereulenparadies
  2. Sunangels BĂŒcherzauber
  3. Wonderworld of Books
  4. JeKrAnTa
  5. Protagonist erlebt
  6. Benny’s BĂŒcherparadies
  7. Niliversum

Die restlichen Nominierungen folgen nach und nach, muss noch mal in Ruhe rumstöbern 🙂



Dieser Beitrag hat 4 Kommentare

  1. Huhu,
    habe deinen Blog gerade entdeckt, weil du getaggt wurdest. Sehr schöne Antworten und ein toller Blog. Ganz viel Erfolg in Zukunft hier 😉 und natĂŒrlich Spaß beim lesen, ich bin gleich mal deine Leserin geworden!

    Alles Liebe aus Hamburg
    Jenny von http://jemasija8.blogspot.de/

    1. Hallo Jenny,
      vielen Dank, schön dass ich dich als Leserin gewinnen konnte. Ich schaue gleich auch gerne mal bei dir vorbei, es ist immer so spannend, neue Blogs zu entdecken 🙂
      Und Hamburg ist gar nicht so weit weg von mir^^ Komme ja ursprĂŒnglich aus der NĂ€he von NeumĂŒnster auch wenn ich momentan eher in Ludwigshafen zu finden bin.
      Liebe GrĂŒĂŸe
      Jana

    2. Vielen lieben Dank.
      Soeben habe ich den Award angenommen und veröffentlich und deine Fragen beantwortet.
      Es war sehr nett von dir, mich zu nominieren. 🙂 Ich fĂŒhl mich geehrt.

  2. Since this spiritual and mental energy is believed so that you can help with
    the removing of harmful substances through the body, promoting a stronger circulation from it is
    considered to help you to advertise the complete well-being of both body and mind.
    Here are a couple of general guidelines to follow when researching the ideal Massage Chair to suit your needs:Basic Comfort
    and Looks – Take some time to actually sit inside the
    Chair and acquire an idea of your own personal comfort level because model.
    Its trained and highly equipped personnel are capable enough to understand your requirements and prescribe the proper types of rituals for you.

Schreibe einen Kommentar

MenĂŒ schließen
%d Bloggern gefÀllt das: