SUB’s Calling – Top 3 Januar

SUB's Calling - Top 3 Januar

Hallo ihr Lieben,
heute werde ich euch die ersten 3 Bücher für meine neue Kategorie „SUB’s Calling –Top 3“ vorstellen. In diesem Monat handelt es sich dabei um eine Mischung aus Büchern die recht neu in meinem Regal sind, und solchen, die schon länger hier stehen und auf mich warten. In diesem Monat handelt es sich bei um „Save Us“ von Mona Kasten, „Shadow and Bone“, den ersten Teil der Grischa-Trilogie von Leigh Bardugo, sowie „Dracyr“ von Susanne Gerdom.

Save Us

Save Us ist der dritte Teil der Maxton-Hall Trilogie. Nachdem ich die ersten beiden Bände verschlungen habe, war ich nun sehr gespannt auf das große Finale und habe es mir direkt gekauft. Aber irgendwie bin ich immer noch nicht dazu gekommen, es zu lesen und würde das gerne endlich ändern.
Die Rezensionen zu „Save Me“ und „Save You“ findet ihr, wenn ihr auf die Titel klickt.

 

Klappentext

 

Können sie sich retten? Oder werden sie sich gegenseitig zerstören?


Ruby steht unter Schock: Sie wurde vom Maxton-Hall-College suspendiert. Und das Schlimmste: Alles deutet darauf hin, dass niemand anders als James dafür verantwortlich ist. Ruby kann es nicht glauben – nicht nach allem, was sie gemeinsam durchgestanden haben. Sie dachte, dass sie den wahren James kennengelernt hat: den, der Träume hat, den, der sie zum Lachen bringt und ihr Herz mit einem einzigen Blick schneller schlagen lässt. Doch während Ruby dafür kämpft, trotz allem ihren Abschluss machen zu können, droht James einmal mehr unter den Verpflichtungen gegenüber seiner Familie zu zerbrechen. Und die beiden müssen sich fragen, ob die Welten, in denen sie leben, nicht vielleicht doch zu verschieden sind …

Das große Finale der mitreißenden Liebesgeschichte von Ruby und James!

Shadow and Bone

„Shadow and Bone“ ist die Originalversion von „Grischa – Goldene Flammen“. Da ich schon so viel positives über die Grischa-Trilogie gehört habe und momentan noch „Das Gold der Krähen“ lese, was bisher einfach fantastisch ist, möchte ich nun auch die anderen Geschichten des Grischa-Verse entdecken. Da die Bücher auf Deutsch ja zumindest als Hardcover nicht mehr wirklich erhältlich sind, habe ich mich dafür entschieden, mal wieder auf Englisch zu lesen. Außerdem finde ich die Optik des Schubers, zu dem auch eine Karte Gehört, einfach hinreißend. Wenn ich „Das Gold der Krähen“ abgeschlossen habe, wäre es verlockend direkt noch tiefer in Leigh Bardugos Welt abzutauchen.

Klappentext

Soldier. Summoner. Saint. Orphaned and expendable, Alina Starkov is a soldier who knows she may not survive her first trek across the Shadow Fold—a swath of unnatural darkness crawling with monsters. But when her regiment is attacked, Alina unleashes dormant magic not even she knew she possessed.

Now Alina will enter a lavish world of royalty and intrigue as she trains with the Grisha, her country’s magical military elite—and falls under the spell of their notorious leader, the Darkling. He believes Alina can summon a force capable of destroying the Shadow Fold and reuniting their war-ravaged country, but only if she can master her untamed gift.

As the threat to the kingdom mounts and Alina unlocks the secrets of her past, she will make a dangerous discovery that could threaten all she loves and the very future of a nation.

Welcome to Ravka . . . a world of science and superstition where nothing is what it seems.

Dracyr

Seit ich Susanne Gerdom vor ein paar Jahren durch eine Leserunde entdeckt habe, und total begeistert war, haben sich so langsam viele ihrer Bücher in meinem Regal angesammelt. Sie nehmen sogar ein eigenes Regalbrett für sich ein. Leider habe ich noch nicht einmal die Hälfte davon gelesen und vor allem „Dracyr“ ruft mir aus dem Regal immer wieder zu. Schließlich liebe ich Drachen und Susanne Gerdom hat sicher eine fantastische Geschichte daraus gewoben.

Klappentext

Magie, Romantik und Intrigen – »Dracyr« entführt in eine neue aufregende High Fantasy-Welt

Ein mächtiger Drachenmagier herrscht mit seinen Schattenreitern über Albrastor. Bei der Machtübernahme verlor die junge Kay ihre Familie – und schwört Rache. Unter falschem Namen schleicht sie sich bei den Drachenherren ein. Bald findet Damian, der Sohn des Drachenmagiers, Gefallen an ihr. Und auch ein Junge namens Duke macht ihr den Hof. Ein gefährliches Spiel beginnt, bei dem Kay ihr Ziel jedoch nicht aus den Augen verliert: den Tod des Drachenlords. Aber ihr wahres Schicksal wartet tief unter der Burg auf sie, in den Pferchen der Dracyr. Denn in ihren Träumen hört sie immer wieder ihre Stimme. Besonders die des Mitternachtsdrachen Gormydas …

Und wie sieht es bei euch so aus mit dem SUB-Stapel? Hapt ihr Favoriten, die ihr unbedingt bald lesen wollt, oder bleibt ihr lieber up to Date und lest Neuerscheinungen?

Einen zauberhaften Start in die Woche!

Eure

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Hallo Jana, 🙂
    die Grischa-Trilogie fand ich fantastisch. Und wenn dir schon Das Lied und das Gold der Krähen gut gefallen haben, wird dich die Grischa-Trilogie bestimmt auch begeistern.
    Ich wünsche ganz viel Spaß beim Lesen. 🙂

    Liebe Grüße
    Marina

    1. Hallo Marina,
      schön, dass du vorbei geschaut hast. Dann sollte ich mir wirklich überlegen, sie ganz schnell zu lesen. Ich freue mich auch schon auf das neue Buch von Leigh Bardugo 🙂
      Liebe Grüße
      Jana

Schreibe einen Kommentar zu Marina Antworten abbrechen

Menü schließen
%d Bloggern gefällt das: