Rezension „Save You“



Titel: Save You
Autorin: Mona Kasten
Reihe: Maxton Hall 2/3
Preis: 12,90
Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 384
ISBN: 978-3-7363-0624-0
Meine Wertung: 4,5/5 Herzchen
Verlag: Lyx
Will ich kaufen!

Über die Autorin

Mona Kasten wurde 1992 in Hamburg geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Katzen sowie unendlich vielen Büchern in Niedersachsen, liebt Koffein in jeglicher Form, lange Waldspaziergänge und Tage, an denen sie nur schreiben kann. Die Autorin freut sich immer, von ihren Lesern auf Twitter zu hören (@MonaKasten). Weitere Informationen unter: www.monakasten.de

Klappentext

„Du hast mir das verdammte Herz rausgerissen. Und ich hasse dich dafür.
Aber ich liebe dich auch, und das macht das Ganze so viel schwerer.“
Ruby ist am Boden zerstört. Noch nie hatte sie für jemanden so tiefe Gefühle wie für James. Und noch nie wurde sie so verletzt. Sie wünscht sich ihr altes Leben zurück ― als sie auf dem Maxton Hall College niemand kannte und sie kein Teil der elitären und verdorbenen Welt ihrer Mitschüler war. Doch sie kann James nicht vergessen. Vor allem nicht, als dieser alles daransetzt, sie zurückzugewinnen …
„Lache, weine und verliebe dich. Mona Kasten hat ein Buch geschrieben, das man nicht aus der Hand legen kann!“ Anna Todd über Begin Again
Band 2 der neuen Trilogie von Spiegel-Bestseller-Autorin Mona Kasten!

Leseprobe

Zur Leseprobe geht es HIER,

Cover

Das Cover ist in einem dunkleren Goldton gehalten als Band 1 und wirkt ebenfalls super schlicht. Es passt in die Welt voll Luxus und Glamour, die im Buch eine große Rolle spielt. Außerdem freue ich mich, dass hier auf das Klischee-Coverpärchen verzichtet wurde. Auf jeden Fall passen Band 1 und Band 2 wunderbar zusammen.

Über das Buch

Ruby ist eine ambitionierte 17-Jährige, deren Traum es ist, in Oxford zu studieren. Dafür arbeitet sie hart, und kann dank eines Stipendiums das Maxton Hall College besuchen, das vor allem Sprösslingen aus wohlhabenden Familien offensteht und ihnen den Weg an die Elite-Unis eröffnet. Dabei bleibt sie am liebsten ungestört, verfolgt ihre Ziele und kümmert sich nicht um die anderen. Doch nachdem Ruby im ersten Band der Reihe mit James angebändelt hat, ist sie plötzlich nicht mehr unsichtbar, und nach dem aus der Beziehung fällt es ihr zunächst schwer, wieder in ihren normalen Alltag zurück zu kehren. Obwohl der Bruch mit James Beaufort sie ziemlich mitnimmt, fand ich es gut, dass sie nicht ganz abgestürzt ist. Zwar hat sie sich privat ziemlich eingeigelt, aber nicht komplett den Kopf in den Sand gesteckt. Sie brauchte zwar ihre Zeit, mit der Situation klar zu kommen, insgesamt hat sie sich aber sehr souverän geschlagen.
Im ersten Band war das Buch aus den alternierenden Perspektiven von Ruby und James erzählt. Obwohl der Fokus weiterhin auf den Beiden liegt fand ich es super , dass nun zusätzlich noch Szenen aus der Sicht von Lydia und Ember hinzu kommen. Vor allem Lydias Situation ist sehr spannend und ich mag ihren Charakter generell sehr gern, daher finde ich es toll. Und man bekommt mal eine andere Perspektive auf Ruby und James.
Die Story hat mir insgesamt wieder sehr gut gefallen und war spannend. Durch die neuen Perspektiven werden noch andere Handlungsstränge betont und in den Vordergrund gerückt, sodass die Handlung zunehmend an Komplexität gewinnt. Die Entwicklung zwischen Ruby und James finde ich weiterhin gelungen und es erscheint mir nicht übereilt. Und natürlich gibt es am Ende wieder einen ziemlich fiesen Cliffhanger, der mich mit offenem Mund im Regen stehen ließ. Es ist unglaublich fies und von dem Verhalten einiger Charaktere bin ich wirklich ziemlich enttäuscht.
Der einzige kleine Wermutstropfen den ich habe ist das Gefühl, dass anscheinend alle Charaktere irgendwie miteinander verkuppelt werden sollen. Vielleicht täuscht es auch, und am Ende gibt es dann noch ein ganz anderes Endergebnis, wenn es so wäre, fände ich es aber schade. Denne s muss nicht jeder unter die Haube kommen, damit die Reihe ein gelungenes Ende hat.

Fazit

Alles in allem war „Save You“ ein toller zweiter Band den ich förmlich inhaliert habe. Neue Perspektiven geben mehr Würze und die Story bleibt weiterhin spannend. Vor allem das Ende ist wirklich fies und Ich bin gespannt, wie Mona Kasten das entstandene Kuddelmuddel im letzten Band der Trilogie aufklären wird. Ich kann es kaum erwarten, ihn in die Finger zu bekommen.




             

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen
%d Bloggern gefällt das: